Januar 2016
April 2016 Orchideen, Freckenhorst
Mai 2016 Schloß Varlar/Frühlingsblumen
August 2016
Mai 2015
Juni 2015
Juli 2015
August 2015 (1)
August 2015 (2)
September 2015
Oktober/November 2015
Mai 2014
Juni 2014
August 2014
September 2014
Oktober 2014
Januar 2013
März 2013
April 2013
Mai 2013
Juni 2013
Juli 2013
August 2013
September 2013
Oktober 2013
Frühling/Sommer2012
Juni/Juli 2012
August 2012
NewYork August 2012
September 2012
Oktober 2012
Dezember 2012
HDR- und Makrobilder
Burgenstadt Lüdinghausen
Burg Lüdinghausen 2011
Herbst 2011
Lüdinghausen Dez. 2011
Januar 2009
Rostock Mai 2009
Berlin 2009, Potsdam 1999
Dezember 2008
700 Jahre Lüdinghausen
Bonn im Mai 2008
Winter 2006/2007
Borkum Oktober 2007
foto im zdf
München Mai 2007
Innsbruck
Bad Reichenhall 2005
Rust/Wien
Türkei, Chalkidiki Sitonia,
Marokko, Ägypten, Ibiza
Paris, Portugal, Fuerteventura
Kreta 1997
Kos 1996
Mainz 1995
Bali 1993
Dresden 1991

St. Franziskus (Zwillbrock Vreden)

...ist Namensgeber der einzigen best erhaltenen und kürzlich renovierten Kirche mit barocker Innenausstattung im Münsterland. Sie wurde 1651 gegründet von den Bocholter Minoriten für die katholische Minderheit in den grenznahen Niederlanden, später Kloster, heute Dorfkirche, im Inneren gotische Skulpturen, hervorzuheben die prächtige Orgel um 1720.



Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


Schloß Lembeck

Mitten im Naturpark Hohe Mark bei Dorsten gelegen findet dieses prächtige Wasserschloß mit dem Ritternamen Adolf von Lembeck 1177 erstmals urkundliche Erwähnung, zwischen 1670 und 1692 Umbau zu einem der größten Wasserschlösser des Münsterlandes, seit 1708 im Besitz der Adelsfamilie von Merfeldt, heute genutzt als Hotel, Restaurant und Museum.



Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


Schloß Raesfeld

Dieses Wasserschloß nahe Borken, dessen Geschichte bis in das 12. Jahrhundert zurückreicht, wurde Mitte des 17. Jahrhunderts im Stil der Renaissance ausgebaut, nach Aussterben derer von Velen zu Raesfeld nur noch zeitweise bewohnt und allmählich verfallen, später teils abgerissen und als landwirtschaftlicher Gutshof genutzt, nach dem zweiten Weltkrieg von den Handwerkskammern in NRW restauriert und bis heute als Fort- und Weiterbildungsstätte sowie für kulturelle Veranstaltungen und Restaurant genutzt.



Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.